Lesefieber an den Weikersheimer Schulen!

 

Acht Schüler der Gemeinschaftsschule Weikersheim, die das Lesefieber gepackt hat, traten beim Vorlesewettbewerb gegeneinander an.

 

Nachdem die Sieger der Klassen 6 bereits ermittelt wurden, stand der Vorlesewettbewerb, bei dem es nur einen Sieger geben kann, an. Die Schüler durften ein Lesestück von drei Minuten aus einem selbst gewählten Buch als auch einen Textausschnitt von zwei Minuten aus einem unbekannten Lesestück vorlesen. Kein Wunder, dass sie ziemlich aufgeregt waren, vor allem wenn beinahe 100 Fünft- und Sechstklässer im Publikum sitzen.

 

In der Jury für den Wettbewerb saßen die jeweiligen Deutschlehrer, F. Scherrmann und F. Baziany, die Rektorin F. Böhrer. Deutschlehrer H. Wörlein und F. Adamasky, Leitung der Stadtbibliothek Weikersheim. Als Verstärkung kamen zwei Schüler, Carl Klärle und Jennifer Zebisch, aus Klasse 7 hinzu. Bewertet wurden hierbei Lesetechnik, Interpretation und die Textauswahl.

 

Zum Schluss wurde es richtig knapp, da alle Schüler sowohl Lesefreude als auch Lesemotivation bewiesen. Gewinnen kann aber nur einer und dieses Jahr wurde es Carla Bauer aus der Klasse 6/1. Sie wird nun die GMS Weikersheim beim Kreisentscheid Anfang nächsten Jahres vertreten.

 

Auch am Gymnasium Weikersheim wurde Mitte Dezember 2015 der Schulsieger im Lesewettbewerb der sechsten Jahrgangsstufe ermittelt. In der Jury saßen die jeweiligen Deutschlehrer und drei Klassenkameraden. Es war eine sehr knappe Entscheidung, da die drei Klassensieger sowohl den Eigen- als auch den Fremdtext sehr gut und engagiert vorlasen. Schulsiegerin wurde Helena Schlenker aus der Klasse 6b, Amelie Eckert (6c) und Lukas Ignee (6a) landeten auf dem zweiten und dritten Platz.