Schuljahr 2015/16

Julian Michel eröffnete die Abschlussfeier der Werkrealschule Weikersheim mit einem Musikstück, das er gekonnt auf dem Keyboard spielte. Danach begrüßte Klassensprecherin Ronja Münzer die Gäste.

 

 

Andreas Fischer-Klärle, der Elternbeiratsvorsitzende der GMS Weikersheim, wünschte den Absolventen viel Erfolg und betonte, dass Lernen nicht mit der Entlassung aufhöre, sondern dies ein lebenslanger Prozess sei. Falls Rückschläge kämen, müsse man durchhalten und Alternativen suchen.

 

Danach unterhielt die Schulband der Klasse 9 die Gäste mit den Songs "Radioacitve" und "Read all about it".

 

Bürgermeister Klaus Kornberger würdigte die Anstrengungen der Schüler bis zum erfolgreichen Hauptschulabschluss. Ohne Fleiß sei dies nicht zu erreichen. Dieser Fleiß müsse auch an der Lehrstelle oder der nächsten weiterführenden Schule fortgesetzt werden. Die Wirtschaft suche "Teamplayer", welche für Neues offen seien. Mit einem Aufruf zum gesellschaftlichen Engagement an die Neuntklässler beendete er seine Rede.

 

Pfarrer Roland Stiele, als Vertreter der Kirchen, plädierte in seinem kurzen, aber pointierten Grußwort für eine aktive Lebensgestaltung der zukünftigen Erwachsenen. Sie sollten selbstbewusst auftreten, sich einmischen, wo nötig und sagen, was gesagt werden müsse. Anschließend beeindruckte Anastasia Müller mit zwei Musikstücken auf dem Saxofon, begleitet von Regine Burdinski am Klavier.

 

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt von Noemi Guarini mit einem perfekt ausgeführten Bauchtanz.

 

Rektorin Renate Böhrer zeichnete den Weg der Klasse 9 nochmals auf. Dabei lobte sie das Engagement der Schüler, die sich beim Streitschlichterprogramm der Schule ebenso fleißig beteiligt hatten wie bei der Schulband. Einzelne Ereignisse, wie zum Beispiel die Fahrt nach Dachau und die Abschlussfahrt nach Berlin wurden hierbei besonders erwähnt. Anschließend wünschte sie den Entlassschülern viel Erfolg und erläuterte dabei anschaulich, mit Hilfe eines Akronyms, was sich hinter Erfolg verbergen kann.

 

Nach dieser sehr persönlichen Rede und dem Dank an die Lehrer, besonders an den Klassenlehrer Steffen Heil, fand die Übergabe der Zeugnisse mit den Preisen und Belobigungen statt.

 

Alle 21 Schüler der Klasse 9 haben den Hauptschulabschluss bestanden. Zehn Schülern durfte ein Preis oder eine Belobigung für ihre guten Leistungen überreicht werden.

 

Nach der Zeugnisübergabe bedankten sich die Schüler bei ihren Lehrern.

 

Die offizielle Veranstaltung rundeten die "Neuner" mit Sketchen und einer Präsentation ab.

 

Folgende Schüler haben die Klasse 9 mit Erfolg abgeschlossen: Lisa Arweiler, Moritz Berger (B), Stefanie Braun (P), Febri Cuypers (P), Luca Göttfert, Noemi Guarini (B), Jasmin Holzer, Jens Hon (B), Elin Humbla, Jennifer Jurk, Dennis Kloos, Tim-Luca Köstler (B), Julian Michel (P), Anastasia Müller, Ronja Münzer (P), Timo Nikolaus, Enrico Reblitz, Vanessa Schellschmidt, Marco Schmidt (B), Nico Schmitt (B), Regina Schraitel.

 

Für die beste Einzelnote (1,0) in einer schriftlichen Prüfung erhielt Moritz Berger einen Sonderpreis des Fördervereins.

 

(Quelle: Fränkische Nachrichten)

 

 

Schuljahr 2014/15

Abschlussfeier der Klasse 9

 

 

Mit dem Musikstück "Zweites ich" von Christina Stürmer eröffnete die Schulband unter Leitung von Denis Dallmann einen emotionalen Einstieg  in die Abschlussfeier der neunten Klasse.

Benedikt Reindel, Schülersprecher, und Andreas Fischer-Klärle, Elternbeiratsvorsitzender, begrüßten die Gäste mit einem unterhaltsamen Gespräch, bei welchem sie ihre Rollen tauschten und darüber diskutiert wurde, wie man die Lehrer und die Schulzeit aus beiden Perspektiven angemessen würdigt.

Der stellvertretende Bürgermeister, Herr Heiligers, gratulierte zum Bestehen der Prüfungen und ermutigte weitere Herausforderungen anzunehmen.

Herr Pfarrer Heeß als Vertreter der Kirchen betonte – angelehnt an Tolstois „Drei Söhne“ –

dass es nicht immer herausragende Begabungen zum Ziel führen würden, sondern viel mehr das Notwendige. Dabei solle man Dinge tun, die man selbst für wichtig hält und dabei selbstlos sein.

Daraufhin erheiterten die Schüler, Pascal Dörr und Oliver Grüner, mit einem Sketch „Die Computer-Beratung“ das Publikum. Bei der darauffolgenden Quiz-Show, moderiert von Benedikt Reindel, traten Klassenlehrer Denis Dallmann und Schüler Moritz Deeg gegeneinander an. Sie mussten beispielsweise Bilder und Personen erraten, wobei Herrn Dallmann keine Chance eingeräumt wurde, zu punkten.

Bevor die Zeugnisübergabe und Preisverleihung erfolgte, gab Rektorin Renate Böhrer den Entlassungsschülern in ihrer Abschiedsrede eine Geschichte auf den Weg, die die Schüler zum Nachdenken anregen sollte,. Dabei wurden Schlüssel als Symbole für  Organisation und Ausführung von Aufgaben, Kommunikation und Zusammenarbeit, Anwenden von Lerntechniken und geistigen Arbeitstechniken und Selbstständigkeit und Organisation. Zum Schluss zeigte sie einen antiken Schlüssel, welcher für Werte stand, die sowohl in der Vergangenheit als auch heute wichtig sind: Liebe, Achtung vor dem Anderen, die Bereitschaft zu helfen, Dankbarkeit und Freundlichkeit.

 

 

 

Anschließend erfolgte die Zeugnisübergabe und Preisverleihung durch den Klassenlehrer Herrn Dallmann zusammen mit der Schulleitung.

Einen Preis für besondere Leistungen, gestiftet durch den Förderverein, erhielt Damian Model im Fach Englisch und Benedikt Reindel im Fach Mathematik.

Weitere Preise erhielten

 

 

 

Im Gegenzug bedankten sich die Schüler bei ihrem Klassenlehrer mit Gutscheinen und Blumensträußen und sangen gemeinsam mit der Schulband, während Bildimpressionen der Klassenfahrt gezeigt wurden.

Im schön hergerichteten Ambiente des Schulhofs bewirteten die Eltern im Anschluss an die Feier die Gäste aufs Vorzüglichste.

 

 

 

Folgende Schüler haben die Klasse 9 mit Erfolg abgeschlossen:

 

Lisa Benz, Sebastian Brodmerkel, Moritz Deeg, Pascal Dörr, Leon Fleischmann, Oliver Grüner, Thomas Kube, Damian Model, Benedikt Reindel, Leonie Seitz, Tim Trenten, Niklas Walter, Annika Wirth und Sophia Zenkert.