Herzlich Willkommen auf der Homepage der GMS Weikersheim 


Aktuelles im Schuljahr 2022/23


Unterrichtsbeginn nach den Sommerferien 2022/23:

Am Montag, den 12.09.2022 beginnt der Unterricht für die Klassen 2-4 um 8.20 Uhr und endet um 11.55 Uhr.                       Der Ganztagesbetrieb für die Grundschule findet ab dem 1. Schultag statt.                                                                          

Der Unterricht für die Klassen 6-10 beginnt am Montag, den 12.09.2022 um 7.30 Uhr und endet nach dem Nachmittagsunterricht um 16 Uhr.

Die Aufnahmefeier der Fünftklässler/innen ist am Dienstag, den 13.09.2022 um 8.20 Uhr in der Mensa.      

Der Unterricht endet für die neuen Fünfer um 11.55 Uhr.

Die Einschulung der Erstklässler/innen findet am Mittwoch, den 14.09.2022 um 9.30 Uhr in der Mensa statt, der Gottesdienst ist um 8.30 Uhr in der katholischen Kirche.

Die Eingangsklasse startet am Donnerstag, den 15.09.2022 um 8.20 Uhr in der Mensa.

Der Unterricht endet an diesem Tag um 11 Uhr.

 

Elternabende:

Eingangsklasse am Montag, den 12.09.22 um 18.30 Uhr im Klassenzimmer (G22)

Klassen 5          am Montag, den 12.09.22 um 18.30 Uhr in der Mensa

Klassen 1          am Montag, den 12.09.22 um 19.00 Uhr in der Mensa

 

Abgabe der Schultüten für die ErstklässlerInnen am Dienstag, den 13.09.22 von 10-11 und 14-15 Uhr in den jeweiligen Klassenzimmern.


Aktuelles im Schuljahr 2021/22



48 Schwimmabzeichen im Weikersheimer Hallenbad

Schwimmabzeichentag für die Klassen 1 bis 5

Am Donnerstag in der großen Pause war es endlich soweit – die Schwimmabzeichen  konnten an die SchülerInnen durch die Organisatoren Manfred Schwarz (DLRG Ortgruppe Weikersheim) und Thomas Molitor (Sportlehrer GMS Weikersheim) überreicht werden.
Insgesamt waren es 48 Schwimmabzeichen, davon 15 Seepferdchen und 33 Bronzeschwimmabzeichen. Ganz stolz zeigten sich die Kinder gegenseitig ihre Schwimmpässe und Schwimmabzeichen. Aufgrund pandemiebedingter Einschränkungen, ausgebuchter Schwimmkurse, des Personalmangels im Bäderbereich und einer steigenden Anzahl an Nichtschwimmern ist es der GMS Weikersheim besonders wichtig, ihren SchülerInnen die Angst vor dem Wasser zu nehmen, sie für Gefahren zu sensibilisieren und sicheres Schwimmen beizubringen. Daher ist der Schwimmunterricht ein fester Bestandteil im Stundenplan aller Klassen. Auch im Hinblick auf die anstehenden Sommerferien darf die Bedeutung des sicheren Schwimmens nicht unterschätzt werden.

Kindern Schwimmen beizubringen, kann Leben retten  betonte Sportlehrer Thomas Molitor.


Fröhliche Schulabschlussfeiern für die Klassen 9 und 10

 Weikersheim Wow, wie schick sie sein können! Die Weikersheimer Hauptschul- und Realschul- absolventinnen und -absolventen hatten sich richtig fein gemacht für ihre Abschlussfeier in der Mensa der GMS und in der Laudenbacher Zehntscheune.

Es ist ein ganz besonderer Tag: Ein Lebensabschnitt ist zu Ende, jetzt gilt es, neue Ziele anzusteuern. Die einen drücken andernorts weiter die Schulbank, die anderen bereiten sich aufs erste Ausbildungsjahr vor.

Lehrer, Lehrerinnen und die Schulleitung haben während der Pandemie längst alle coronatauglichen Ersatzvarianten für den eins üblichen Handschlag entwickelt. Mit Fist Bumb, Elbow Check oder dem freundschaftlichen Klaps aufs Schulterblatt lässt sich die Anerkennung fürs unter schwierigen Bedingungen geschaffte Prüfungspensum bestens zum Ausdruck bringen.

„Ihr habt allen Grund, auf Eure Abschlüsse stolz zu sein,“ gratulierte seitens der gesamten Elternschaft der Elternbeiratsvorsitzende Tobias Ries den Abschlussklassen. Er erinnerte daran, wie viele Zusatzhürden sie in den letzten  Schuljahren coronabedingt nehmen mussten. Die Herausforderung meisterten die Schüler und Schülerinnen im guten Miteinander mit Elternschaft, Schulleitung und Lehrerschaft, lobte der Elternbeiratsvorsitzende. Jetzt aber könnten alle gemeinsam sagen: „Wir haben es geschafft“.

Religionslehrerin Jasmin Lang, Ethiklehrer Philipp Baier und Pfarrer Andreas Vogt schlossen sich den Glückwünschen an: Ihr Rat lautet, gewachsene Freundschaften zu erhalten, das Leben in die Hand zu nehmen und notfalls auch mal einen Gang zurückzuschalten und auf den inneren Kompass zu hören, der sich bei Bedarf auch mit Hilfe der Religion immer mal wieder neu kalibrieren lasse.

Seinen Glückwünschen zu ihrem besonderen Tag schloss Weikersheims Bürgermeister Nick Schuppert den Wunsch an, dass alle für ihre weiteren Wege gute und faire, sie akzeptierende und respektierende Wegbegleiter finden, die sie fördern und fordern. Und zusätzlich: „Viel Kraft, ein Quentchen Glück und Gottes Segen.“

Rektor Pflüger hatte neben den Zeugnissen für jede und jeden persönliche Worte. Die von ihm selbst gesammelten Muscheln sollen alle daran erinnern, dass sie in ihrer Einzigartigkeit jetzt ihre Wege selbst bestimmen. „Seid offen für Neues, zeigt Menschlichkeit, Mitgefühl und Leistungsbreitschaft und strebt nach etwas, was euch erfüllt,“ gab er den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg.

Glückwünsche der Klassenlehrer Steffen Heil (HS) und Malte Koch (RS), Dank der Klassen an ihre Lehrer/innen, ein buntes, von den Abschlussklassen selbst gestaltetes Programm und ein kalt-warmes Buffet rundeten die Feiern ab.

 

Entlasschüler/innen der Klasse 9:  Ismaiel Alatrash, Luca Bamberg, Ben Bender, Sebastian Eck, Brian Elenberg, Lucia Folkerts, Stella Mauritz, Andrea Miclaus, Alim Mujevic, Rashid Shikh Mohamad, Luca Sobotta, Luis Veit, Magdiela-Teodora Vilcan, Fabienne Weidner.

Entlasschüler/innen der Klasse 10: Theresa Bätz, Alena Beil, Benjamin Funk, Luca Glaser, Paulo-Faris Göller, Leonie Hebler, Jacqueline Jurk, Timo Kolb, Joel Lias, Michael Lis, Josefin Mathes, Max Müller, Leon Nagel, Jasmin Nörpel, Elena Pelger, Tommy-Lee Petroudis, Owen Ross, Julia Saidl, Lukas Schüttler, Manuel Stetter, Levke Täubert, Ole Täubert, Johanna Uebele, Yannik Weber.

Belobigungen erhielten Theresa Bätz, Alena Beil, Benjamin Funk, Joel Lias, Max Müller, Julia Saidl, Lukas Schüttler, Levke Täubert, Ole Täubert, Johanna Uebele.


GMS-Spendenlauf für Kinderhospizdienst Sonnenschein

Der Einsatz hat sich gelohnt

Das hätten sie sich nicht träumen lassen! Über 6600 € kamen beim Spendenlauf der GMS Weikersheim für das Kinder- und Jugendhospiz Sonnenschein zusammen. SchülerInnen, LehrerInnen und vor allem Frau Kiesel vom ambulanten Kinder- und Jugendhospiz Sonnenschein waren überwältigt von dieser hohen Summe. Gern kam Frau Kiesel in der Schule vorbei, um den Scheck entgegenzunehmen und sich persönlich bei den SchülerInnen für ihr großes Engagement zu bedanken. Die Spendengelder finden in erster Linie Verwendung für die qualitätsgeprüfte Ausbildung zum/zur ehrenamtlichen Trauerbegleiter/in, die Kindern und Kindergruppen bei Trauer und Traumabewältigung zur Seite stehen.



Unsere Schule stellt sich vor


Cool, cooler, Sportprofil 8 – Erste Exkursion des Sportprofils ein voller Erfolg

Mitte Mai fand die erste einwöchige Ausflug des Sportprofils 8 in den Allgäuer Bergen statt.

Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von Frau Kraft und den beiden Sportlehrern Herrn Molitor und Herrn Pfisterer, die ein aktives, vielseitiges und erlebnispädagogisches Programm für die Gruppe zusammengestellt hat.

Langeweile Fehlanzeige! Bewegung, Schweiß und Spaß vorprogrammiert!
Nach der erfolgreichen Anreise mit der Bahn, der Zimmerverteilung und Erkundung der Umgebung folgte am zweiten Tag der erste aktive Ausflug - eine Wanderung zum Söllereck und zu dem Freibergsee.

Wer nun glaubte, dass nach einem langen „Wandertag“ die Kraftreserven der Gruppe aufgebraucht gewesen wären, irrte sich.

Am dritten Tag ging es hoch hinaus. Im Waldseilgarten hieß es nicht nur seine eigenen Grenzen auszuloten, sondern auch als Team gemeinsam zu arbeiten und zusammenzuwachsen. Neben unterschiedlichen Klettererfahrungen und -aufgaben lernten die Schülerinnen und Schüler durch die Sicherung der MitschülerInnen, Verantwortung für einander zu übernehmen. Rückblickend lässt sich sagen, dass die Schülerinnen und Schüler die gestellten Herausforderungen mit Bravour gemeistert haben. Den Abschluss des dritten Tages bildete dann noch eine gemeinsame Fackelwanderung.
Weil das Wetter während der ganzen Exkursion sehr sonnig und warm war, war natürlich klar, dass unbedingt eine Abkühlung her musste – wie praktisch, dass die Sportlehrer eine Kanutour geplant hatten. Nachdem alle in ihren Neoprenanzug geschlüpft waren und die beiden Boote mit Muskelkraft zur Iller transportiert wurden, ging es nach kurzer Einweisung volle Kraft los. Während der Fahrt auf dem Fluss gab es mehrere Bewegungsaufgaben bei denen der ein oder andere die angenehmen Temperaturen der Iller zu spüren bekam. Nach einer Stunde Paddeln durften dann alle ins Wasser und sich von der Anstrengung erholen. Nach der Kanutour folgte die Wanderung durch die Breitachklamm – ein beeindruckendes Erlebnis.

Am letzten Abend saßen alle noch gemütlich beim Lagerfeuer zusammen.
Wer hätte dies gedacht! Eine sportliche Woche – die wie so häufig – leider viel zu schnell vorbeiging.
Am Freitagnachmittag endete nach längerer Bahnfahrt die sportliche Woche. Im nächsten Schuljahr werden die Sportprofiler Klasse 8 wieder ins Allgäu reisen.


Gemeinsam in unserem Schulwald
Mit ihren Klassenlehrern Hr. Pollich und Hr. Terrahe machten sich die beiden siebten Klassen auf den Weg um einen ganzen Tag im Wald zu verbringen. Der Waldpädagoge Hr. Hans-Peter Scheifele gab den Schülerinnen und Schülern eine kurze Unterweisung und dann ging es an die Aufgaben, die gemeinsam gelöst werden mussten: Bau eines Waldsofas, Bestimmung von Wildtieren und Lösen von herausfordernden Teamaufgaben. Dieser Tag war eine Einstimmung auf das Projekt Schulwald, an dem die Klassen 8 im nächsten Schuljahr an acht Tagen – verteilt auf das ganze Jahr – teilnehmen dürfen.


Gemeinschaftsschule Weikersheim gewinnt beim Schulwettbewerb
Deutsches Sportabzeichen 2021
Nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren zählt die Gemeinschaftsschule Weikersheim erneut zu den sechs Besten ihrer Gruppe beim Schulwettbewerb Deutsches Sportabzeichen 2021.

Beim Sportabzeichen kommt es auf die vier Bereiche Kraft, Schnelligkeit, Ausdauer und Koordination an. Auch die Schwimmfertigkeit wird zusätzlich geprüft. Nachdem die Schüler/innen nun endlich wieder ohne Abstandsregelungen zusammenfinden durften, überreichte Rektor Peter Pflüger die Urkunden an die stolzen Absolventen.

Mit 59 Auszeichnungen – davon 19 Gold-, 26 Silber- und 14 Bronzeabzeichen – waren alle sehr zufrieden, zumal die Coronabedingungen im vergangenen Jahr die Durchführung und Abnahme der Sportabzeichen deutlich erschwerten.
Die Kollegen/innen und Schüler/innen freuten sich über die Auszeichnung und hoffen auf ein sportliches Jahr 2022.


Prüfungscafé mit Prüfungssegen

Auch in diesem Jahr luden die Religions- und EthiklehrerInnen die Prüflinge zum Prüfungscafé ein, das sehr gut angenommen wurde.

Ab 7 Uhr fanden sich die SchülerInnen der Klassen 9/2 und 10 vor ihrer ersten schriftlichen Prüfung im Blauen Salon ein, um

sich bei Brezeln, Saft und guten Gesprächen auf die Prüfung einzustimmen.

Auch bei den weiteren schriftlichen Prüfungen wird dieses Prüfungscafé angeboten werden.


 

Ein Comic für die Zukunft

Nico Zechmeister aus Klasse 9 der Gemeinschaftsschule Weikersheim nahm an dem französischsprachigen Zeichenwettbewerb „La vie en BD“ des Ernst Klett Verlags teil.

Der Wettbewerb stand unter dem Motto „Retour vers le futur“ (Zurück in die Zukunft). Nico entschied, sich mit seiner Comicidee mit den Themen Nachhaltigkeit, Umweltschutz und der Verantwortung der jungen Generation für unsere Erde auseinanderzusetzen. Er reichte eine Arbeit ein, die von der Jury unter die ersten 25 Plätze deutschlandweit gewählt wurde.

Seine Arbeit wird aktuell zusammen mit den anderen Gewinnerarbeiten anlässlich der „Französischen Wochen“ im Institut français in Stuttgart ausgestellt. Um seinen Erfolg zu honorieren, besuchten die Französisch-Lerngruppen der Klassen 7, 8 und 9 mit der Französischlehrerin Berivan Lang diese Ausstellung im Rahmen einer Exkursion in die Landeshauptstadt.

Die Schulleitung und die Französisch-Fachschaft der Gemeinschaftsschule Weikersheim freuen sich über den Preis und gratulieren Nico zu dieser tollen Leistung!


Orientierungstag der Klassen 7 am 24.03 und 25.03.2022

Zur Stärkung der Klassengemeinschaft und Vorbereitung auf den Schullandheimaufenthalt trafen sich die beiden Klassen 7/1 und 7/2 zu einem Orientierungstag in den Räumen der Volksmission in Weikersheim getroffen.

Für diese beiden Tage konnte Jugendreferent Dipl.Soz.Päd. Matthias Reeken zur inhaltlichen Gestaltung gewonnen werden.

Zu Beginn suchten sich die SchülerInnen aus verschiedenen Symbolkarten „ihre“ Karte aus und teilten der Gruppe mit, welche Bedeutung das Bild für sie habe.

Das Thema Klassengemeinschaft wurde durch einen "Klasseneintopf" mit den SchülerInnen erarbeitet.

Mit Aussagen „in unserer Klasse habe ich viel gelernt, in unserer Klasse darf es auch mal krachen, in unserer Klasse fühle ich mich oft nicht verstanden," wurde die Thematik und das Wohlfühlpotential der Klasse sichtbar.

Bei der anschließenden Diskussion wurden mögliche Lösungen erarbeitet. Nach einer kurzen Spielephase setzten die SchülerInnen ihre, in den letzten Jahren erarbeiteten sozialen Kompetenzen, ein. Sie stellten sich im Kreis auf und bekamen ein Seil in die Hand, das alle miteinander verband. Nun wurden jedem die Augen verbunden. Die Aufgabe bestand darin, innerhalb von 10 Minuten blind ein Quadrat aus SchülerInnen und Seil zu bilden. Eine nicht einfache Aufgabe. Das Ergebnis wurde anschließend rege diskutiert.

Durch eine weitere Aufgabe, die in 5 Minuten gelöst werden sollte, erkannten die SchülerInnen, ob sie die Ergebnisse aus der Diskussion übertragen und einfließen lassen konnten.

Nach dieser anstrengenden Übung durften sich die SchülerInnen gegenseitig etwas Gutes tun. Die Rückenmassage mit Igelbällen, eine Handmassage und Gesichtsmasken nahmen die SchülerInnen dankbar an.

Ein guter Vormittag, der Freude bereitete und die Klassengemeinschaft stärkte - dem stimmten alle Beteiligten zu.


Kunstausstellung der Klassen 3a und 3b zum Thema „Kartonwohnung bauen“.

In mehrwöchiger Arbeit haben die Kinder aus Schuhkartons und allerlei Materialien verschiedene Wohnräume gestaltet.


Den Frieden bewahren

Riesengroßes Peacezeichen auf dem Pausenhof

Kreidemalereien auf dem Schulhof? Nichts Ungewöhnliches.                               

Wer aber jetzt über den Pausenhof der Gemeinschaftsschule läuft, erkennt sofort das übergroße Peacezeichen, das die SchülerInnen der beiden 6. Klassen mit ihren Mathelehrern Gudrun Wolf und Dominik Baumann mit bunter Kreide, einem langen Seil als Zirkel auf den Schulhof gezeichnet haben. Dieses Peacezeichen war Ausgangspunkt der Friedensaktion, die am letzten Freitag für alle SchülerInnen der GMS stattfand. „Viele Jahre lang haben wir in Europa in Frieden gelebt. Dieser Friede ist durch den Krieg in der Ukraine nun bedroht. Unser größter Wunsch ist: Wir Menschen wollen in Frieden leben. Frieden ist nicht selbstverständlich. Für Frieden muss man sich immer wieder einsetzen. In der aktuellen Situation nun noch mehr. Deshalb wollen wir heute in unserer Schule auch ein Zeichen für den Frieden setzen und uns in das Peacezeichen stellen.“ So begann die Religionspädagogin Maria Bopp die Friedensaktion, die sie initiiert hatte.       

Zuerst stellten sich die SchülerInnen der Klassen 5 – 10 in das Peacezeichen, ein kurzes Gebet wurde gesprochen und dann folgte eine Minute Stille. „Konzentrieren wir uns in dieser stillen Minute auf ein friedliches Miteinander unter uns, unter unseren Familien, unter Städten und Ländern und in der ganzen Welt.“ Ergreifend, wie still so viele SchülerInnen sein können – Große wie Kleine.

Zum Abschluss dieser Friedensaktion erklang der Song: Wir ziehen in den Frieden. Die Aktion für die GrundschülerInnen, die im Anschluss stattfand, endete mit dem Lied: Alle Kinder dieser Welt wünschen sich Frieden. In den nächsten Wochen soll diese Friedensaktion fortgeführt werden – dem Frieden ein Gesicht geben nach Vorlage von Pablo Picasso, Friedenswünsche auf Friedenstauben, verschiedene Friedenssongs analysieren und auch Gebet und Stille im Peacezeichen.

Darüber sind sich alle einig, Schulleitung, Kollegium und die SchülerInnen.


Verlegung von Stolpersteinen zum Gedenken an die Opfer der NS-Zeit in Weikersheim


Weikiki glänzt 2022 - Müllsammelaktion in Weikersheim

Auch wir nahmen daran teil.


Unsere GrundschülerInnen in der Tauberphilharmonie am 24.02.2022


 

Unterricht praxisnah

Die Schüler/Innen des Profilfaches NWT (Naturwissenschaft und Technik) der Klasse 8 konnten vor Ort erleben wie Technik im Lebensalltag zum Einsatz kommt.

Sie besichtigten mit ihrem Lehrer Andreas Pollich das Naturwärmekraftwerk Bad Mergentheim und informierte sich über Holzhackschnitzelnutzung und Fernwärmeheizung. Kraftwerksleiter Guido Herrmann von den Stadtwerken Bad Mergentheim führte durch die Anlage und zum Schluss durften die Schüler/Innen sogar die Hackschnitzellager beklettern.

Verbunden wurde dieser Lerngang mit einer Wanderung von Markelsheim über den Spessartblick zum Naturwärmekraftwerk und anschließend nach Bad Mergentheim, um mit dem Zug zurück nach Weikersheim zu fahren.


Bester Vorleser ermittelt
Weikersheim. Bundesweit lesen jedes Jahr rund 600.000 SchülerInnen der 6. Klassen beim Vorlesewettbewerb um die Wette. Er ist einer der größten und traditionsreichsten
Schülerwettbewerbe Deutschlands.
Auch an der Gemeinschaftsschule Weikersheim wurde im Rahmen des
63. Vorlesewettbewerbs der Schulsieger im Vorlesen ermittelt.
Die SchülerInnen der Klassen 6/1 und 6/2 holten auch dieses Jahr ihre Lieblingsbücher hervor, übten fleißig und lasen sich gegenseitig um die Wette vor, um optimal auf den Vorlesewettbewerb vorbereitet zu sein. Denn nur wer wirklich klar und deutlich vorliest, wer richtig betont und es schafft, mit seinem Vortrag die Fantasie der ZuhörerInnen zu erwecken, hat eine Chance auf den Schulsieg.
Am besten gelang das in diesem Jahr Marlena Hirschle mit einem vorbereiteten Ausschnitt aus dem Buch „Eine Woche voller Samstage“ von Paul Maar. Auch beim zweiten Teil des Schulentscheids, dem Vorlesen eines unbekannten Textes, konnte sie die Jury überzeugen und vertritt nun ihre Schule beim Kreisentscheid Anfang Februar.


Mitmachen Ehrensache

Bei einem Arbeitgeber für einen Tag mal reinschnuppern, und gleichzeitig noch etwas Gutes tun! Genau das haben acht SchülerInnen der Klassen 7 am Donnerstag, dem 03.12. getan. Durch die Unterstützung mehrerer Eltern und Firmen haben SchülerInnen Berufsbilder erkundet, mit angefasst und dafür einen Lohn erhalten, der für gute Zwecke gespendet wird. Wohin der Erlös von insgesamt 220 Euro geht, entscheiden die SchülerInnen selbst - nach einer Vorauswahl der betreuenden Lehrkraft Jonas Terrahe.

Das Echo dieser Aktion rund um den Tag des Ehrenamtes am 05.12. begeisterte alle Beteiligten, zumal die Umstände in diesen widrigen Zeiten hätten nicht schlechter sein können.

Vielen Dank für so viel Engagement!


Busschule
Schüler/innen unserer ersten und fünften Klassen wurden durch die VGMT am Weikersheimer Busbahnhof praxisnah in das richtige Verhalten im Bus und an der Bushaltestelle eingewiesen.


Zum vierten Mal Helfertag für die Klassen 4

Nachdem der Helfertag im vergangenen Jahr wegen der Coronapandemie ausfallen musste, fand am Tag vor den Herbstferien wieder für die vierten Klassen ein Helfertag statt.

Ortsansässige Organisationen wie das Deutsche Rote Kreuz, die Feuerwehr, die DLRG und unsere Schulsanitäter stellten an diesem Vormittag den Schülerinnen und Schülern ihre Arbeit vor.


Frederiktag                                                                                                      

Autor Sven Gerhardt zu Besuch in unserer Schule

Mit dem Ziel bei Kindern und Jugendlichen die Lust am Lesen zu steigern, wurde der Frederiktag 1997 initiiert.

Am 19. und 20. Oktober kam der Autor Sven Gerhardt zu den Grundschulkindern der Klassen 1 und 2, anschließend zu den Klassen 3 und 4. Er las aus seinem Buch "Mister Marple und die Schnüffelbande" vor.

EIn herzliches Dankeschön an Frau Stock von der Stadtbücherei Weikersheim, die den Kontakt zu Herrn Gerhardt herstellte.

Zusammen mit dem Förderverein der GMS Weikersheim übernahm die Stadtbücherei die Kosten für die Lesung.