Die SMV stellt sich vor.

 Unsere Schüler-Mit-Verantwortung besteht in diesem Schuljahr 2017/18 aus 18 Klassensprechern und ihren Stellvertretern (die jeweiligen Namen sind unten aufgeführt).

 

Herr Heil und Herr Dallmann

sind in diesem Jahr Verbindungslehrer.
Mit an ihrer Seite unterstützt Herr Paul, unser Schulsozialarbeiter, die Arbeit der SMV.

Klassensprecher und Stellvertreter im Schuljahr 2017/18:

Kl. 5              Nico Zechmeister, Aileen Ries

Kl. 6/1            Ole Teubert, Julia Saidl

Kl. 6/2             Max Müller, Lucie Horn

Kl. 7/1             Max Grade, Lara Herrmann

Kl. 7/2             Lina Kolb, Leon Herrmann

Kl. 8/1             Franziska Herrmann, Tim Herrmann

Kl. 8/2             Viktoria Schmidt, Marvin Müller

Kl. 9/1             Paul Rülicke, Simon Kolb

Kl. 9/2             Jonas Landwehr, Estefania Hornschuch

Pressemitteilungen

Mitmachen Ehrensache: Gemeinschaftsschule

Weikersheim spendete 557 Euro an Caritas-Kinderstation

 

Als Apothekenhelfer Medikamente verkaufen, in der

Stadtbibliothek Bücher einsortieren und verzeichnen, im Seniorenzentrum ältere

Menschen unterstützen oder in einer Orgelfabrik bei der Pfeifenherstellung

assistieren – das sind nur ein paar Aufgaben, die 22 Siebtklässlerinnen und

Siebtklässler der Gemeinschaftsschule Weikersheim für einen halben Tag

übernommen haben.

Und nicht nur das: Für ihre tatkräftige Hilfe erfolgte prompte Bezahlung. 557,38 Euro nahmen die Helfer bei der Aktion „Mitmachen

Ehrensache“ ein. Das Geld haben zehn Schulkinder am Montag, 14. März, zusammen mit SMV-Lehrerin Raz Baziany und Konrektorin Gudrun Wolf auf der Kinderstation im Caritas-Krankenhaus übergeben.

„Für die Aktion haben sich die Schülerinnen und Schüler selbst einen Arbeitgeber ausgesucht, ihr Gehalt verhandelt und einen

Arbeitsvertrag aufgesetzt. Anlässlich des Internationalen Tag des Ehrenamtes haben sie dann etwa einen halben Tag im Betrieb ihrer Wahl mitangepackt“, erläuterte Raz Baziany das Konzept von „Mitmachen Ehrensache“.

Judith, die im Wildpark Bad Mergentheim in den Arbeitsalltag eingebunden war, war begeistert von der Aktion: „Ich habe beim Versorgen und Füttern der Tiere mitgeholfen und war wirklich mitten im Geschehen. Und mit meinem Verdienst kann ich helfen. Das

ist klasse.“

Dass der gesamte Erlös ans Caritas-Krankenhaus gehen würde, stand für die Siebtklässler der Gemeinschaftsschule außer Frage: „Unsere Freunde, unsere Geschwister oder wir selbst könnten ja selbst mal ins Krankenhaus kommen. Da würden wir uns auch über Unterstützung freuen“, verriet Daniel, der bei Sport Saller in Weikersheim mitgeholfen hat. Dort habe er neben dem

wohltätigen Aspekt auch viel über Sportbedarf und dessen richtigen Einsatz für Freizeit- und Leistungssportler gelernt.

„Es ist schön zu sehen, dass sich junge Menschen so für Kinder, denen es selbst nicht so gut geht, ins Zeug legen“, lobte der Hausobere des Caritas-Krankenhauses Dr. Oliver Schmidt das Engagement der Schülerinnen und Schüler. Auch der Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. Reiner Buchhorn, bedankte sich sichtlich beeindruckt für den erneuten Einsatz der Zwölf- bis Vierzehnjährigen.
Wenige Wochen zuvor war bereits die
Hälfte des Erlöses aus dem Weihnachtsbasar der Weikersheimer Schulen in den Einsatz der Klinikclowns auf der Kinderstation geflossen. „Vielen herzlichen Dank, dass ihr wieder an eure Altersgenossen im Caritas gedacht habt. Das Geld stecken wir in bewährte Projekte, wie beispielsweise die Kinderherzsportgruppe, die Kinderhomöopathie und in so genannte Trösterchen.“ Diese kleinen Geschenke, die Kinder nach Operationen oder Untersuchungen erhalten, freuen sie ganz

besonders und lenken eine Weile von der Krankheit ab, so Prof. Dr. Buchhorn. (ckbm)

GMS Weikersheim mit Aktion zu gesunder Ernährung

 

 

Die Gemeinschaftsschule Weikersheim setzt sich für eine bessere Ernährung ihrer Schüler ein. Seit Oktober läuft die von der Schülermitverantwortung (SMV) ins Leben gerufene Aktion »An apple a day keeps the doctor away«, bei der an der Sekundarschule kostenlos Äpfel verteilt werden. Gemeinsam mit Schülern bereiten die Lehrkräfte den gesunden Snack in ihren freien Minuten verzehrfertig vor und bieten diesen in den großen Pausen an zwei Ständen der Grund- und Gemeinschaftsschule an. In der AG »Natur erleben« wurden zudem von Streuobstwiesen selbst geerntete Äpfel zu Apfelsaft weiterverarbeitet. Während die bisherigen Obstlieferungen überwiegend aus privaten Vorräten der Eltern bestanden, konnte nun erstmals auch der örtliche Edeka-Vertrieb »Nah und Gut« zu einer Spende von rund 20 kg Äpfeln bewogen werden.

SMV-Vorhaben für dieses Schuljahr:  

- Aktion "Saubere Schule"

-     Organisation des Erlebnissporttages im Januar

-     Teilnahme an der Aktion „Mitmachen Ehrensache“